English version

the turning point

Regie: Karø Goldt    → Biografie anzeigen   
Land: Deutschland, Österreich
Jahr: 2016
Synopsis: Es gab viele Projekte, die versucht haben Kunst und Wissenschaft zusammenzuführen, aber wenige sind so verblüffend und erstaunlich, wie es Karø Goldt in “the turning point” vorlegt. Die Fotografien wurde innerhalb der letzten zehn-zwanzig Jahre aufgenommen, also nicht mit diesem Projekt im Hinterkopf. Es entstand eher aus Neugier: Wie kann ein Künstler mit akademischen Bezügen umgehen? Goldt gibt uns einen frischen Ansatz wie man mit einer Literaturliste umhgehen kann. Es ist ein interessantes Unternehmen für Menschen wie mich, die sich an die Konventionen der akademisch Welt gewöhnt haben. Ich glaube, daß es auch für solche, die nicht mit Literaturlisten und Quellenangaben arbeiten, spannende Sichtweisen eröffnet. Mit jedem Foto stellt sie uns vor die Herausforderung, Verknüpfungen herzustellen, mögliche Arten von Beziehungen und Bedeutungen zu entwickeln. Um dann zu sehen - wenn wir darüber nachdenken - was wir verbunden haben und wie. (Prof. Dr. Dr. Ranulph Glanville)
Sprache: Englisch

Technische Angaben

Format: Datei
Verleihstatus: Ausleihbar nach Rücksprache
Fassung: OF
Auflösung: 768x576
Größe: 116 MB
Container: AVI
Codec: H.264; MP3
Laufzeit in Minuten: 18
Farbe: Farbe
Ton: Stumm
Bildformat: 1:1,33
Bilder pro Sekunde : 25