English version

Transes, Reiter auf dem toten Pferd

Regie: Clemens Klopfenstein    → Biografie anzeigen   
Land: Schweiz
Jahr: 1982
Synopsis: TRANSES – REITER AUF DEM TOTEN PFERD beschreibt mit der Kamera das berauschende Gefühl des Davonfahrens. Lange Aufnahmen aus einem Auto und später aus Zügen, quer durch den europäischen Kontinent, von Norden nach Süden, durch Schneenächte, Regennächte, Wolkennächte, durch Orte hindurch, hinein in eine Landschaft fernab einengender Zivilisation üben eine befreiende Faszination auf den Zuschauer aus. Clemens Klopfenstein hat Landschaften für seine nächtlichen Streifzüge aufgesucht, die wenn auch nicht menschenleer, so doch noch immer unverstellte Landschaften sind: Orte der Einsamkeit, die den Menschen zu sich selbst bringen. TRANSES ist eine subjektive Kamerareise zwischen Trance und Schwebezustand, eine Weiterentwicklung von GESCHICHTE DER NACHT.
Sprache: Kein Dialog

Technische Angaben

Format: DCP
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Auflösung: 1440x1080
Größe: 117 GiB
Container: DCP-Interop
Codec: JP2K; PCM
Laufzeit in Minuten: 88
Farbe: S/W
Ton: Mono
Bildformat: 1:1,33
Bilder pro Sekunde : 24