English version

Werewolf

Regie: Ashley McKenzie    → Biografie anzeigen   
Land: Kanada
Jahr: 2016
Synopsis: Das Benzin für ihren schrottreifen Rasenmäher stehlen Nessa und Blaise aus parkenden Autos. Das Geschäft mit dem Rasenmähen läuft schleppend, ist aber die einzige Einnahmequelle des Paares. Sie sind auf Entzug, nehmen an einem Methadonprogramm teil und haben keine feste Bleibe. Die therapeutische Obhut des Staates ist einerseits Unterstützung, führt sie aber gleichzeitig am Gängelband. Weder romantisiert noch exotisiert der Film den mühseligen Alltag der beiden. Die vielen Close-ups vom Sockenwaschen bis hin zu medizinischen Prozeduren beobachten eher einen nüchternen Leidensweg. Vor allem aber ist WEREWOLF ein Beziehungsfilm. Nessa und Blaise sind ein Paar mit sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten. Sind sie zusammen stärker, oder muss Nessa irgendwann die Hand loslassen, die sie runterzieht? „Es kann sehr bedrohlich sein, wenn jemand sich verändert“, sagt die Sozialarbeiterin zu Nessa, um sie zu ermutigen, nicht wieder dieselbe falsche Entscheidung zu treffen. Diesen Konflikt erzählt der Film wie ein trauriges Liebeslied, in dem die braunen Methadonfläschchen, Nessas Haare in einem Netz und der immer perfektere Schwung des Softeises in der Waffel den Refrain bilden. (Anna Hoffmann)
Sprache: Englisch
Forumsjahr: 2017
Forumskatalog PDF: Download

Technische Angaben

Format: DCP
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OmU
Sprache der Untertitel: Deutsch
Auflösung: 1920x1080
Größe: 63,5 GiB
Container: DCP-Interop
Codec: JPEG2000 HC-SUB
Laufzeit in Minuten: 79
Farbe: Farbe
Ton: 5.1
Bildformat: 1:1,78
Bilder pro Sekunde : 24