English version

ReCoder of Life

Regie: Stefan Römer    → Biografie anzeigen   
Land: Deutschland
Jahr: 2019
Synopsis: »Stefan Römer’s film ReCoder is as dark as Dark Deleuze.« Jayson Jimenez, Philosopher, Manila RECODER OF LIFE ist ein experimenteller Film über die Frage: Was bedeutet Leben in der digitalisierten Welt? Und: Wie könnte ein Recodieren unseres digitalen Systems funktionieren? In einer imaginären Megacity – mit der Armut des Lebens auf der Straße in der Szenerie der brutalistischen Architektur Manilas und dem städtischen Hightech-Architekturpark Singapurs – recherchiert die Protagonistin »Reco« den zeitgenössischen Code. Reco ist: viele weibliche Darstellerinnen. Sie schreiben den Code um. RECODER OF LIFE liefert hypnotisch realistische Bilder getränkt mit elektronischem Sound. In dieser Kombination aus lyrischen und theoretischen Texten entsteht eine analytische Poetik. Wie Stefan Römers andere Filme ist auch »ReCoder« zugleich Dokument, Essay, Pamphlet und Fiktion – Bilder und Sounds, durchkreuzt von Texten. Mit Bezug auf den deutschen Underground-Kultfilm »Decoder« (1983).
Sprache: Englisch

Technische Angaben

Format: Datei
Verleihstatus: Ausleihbar nach Rücksprache
Laufzeit in Minuten: 14
Bilder pro Sekunde : 0