English version

Die Betörung der blauen Matrosen

Englischer Titel: The Enchantment of the Blue Sailors
Regie: Ulrike Ottinger    → Biografie anzeigen   
Land: BRD
Jahr: 1975
Synopsis: In DIE BETÖRUNG DER BLAUEN MATROSEN spielt Tabea Blumenschein "in wechselnden Erscheinungen und in fantastischen Kostümen vier verschiedene Rollen, die den Film strukturieren: eine mythische Gestalt, die auf Wüstensand mit Sirenengesang den Film durchzieht; einen Vogel, der getötet wird; ein Hawaiimädchen und einen Matrosen. Während die Sirene, von asiatischer Musik begleitet, die Wüste entlang schreitet, werden Matrosen und Vögel die Opfer der pervertierten Naturhaftigkeit in Gestalt des wilden Hawaiimädchens." (Claudia Hoff) Im Collageprinzip überschneiden sich Bereiche und Zitate des kommerzialisierten Alltags und der Musik, die von Geräuschen, sakralen Gongs, über Hawaimusik, Schuricke-Melodien, Musette-Walzer bis zu birmesischen Gesängen und kultischen Ketchak-Rhythmen reicht, und der Sprache - literarischen Texten von Apollinaire, die auch schon das Zitatverfahren anwenden, Phrasen aus der Welt des amerikanischen Showbusiness (Hollywood-Altstar), Wehklagen einer russischen Stummfilmmutter gebrochen haben [...], treten die Satire, die Groteske, die Karikatur, der Clown und die Puppe auf; und es ist der tiefe Sinn dieser Aus-drucksformen, durch das Aufzeigen der Marionettenhaftigkeit, der Mechanisierung des Le-bens, durch die scheinbare und wirkliche Erstarrung hindurch, uns ein anderes Leben vor-stellen zu lassen. (Raoul Hausmann). (Aus dem Gespräch zwischen Ulrike Ottinger/ Tabea Blumenschein und Hanne Bergius)
Sprache: Französisch, Englisch, Deutsch
Forumsjahr: 1976
Forumskatalog PDF: Download

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 49
Farbe: Farbe
Ton: Magnetton
Bildformat: 1:1,33
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 535
Gewicht: 2.45
Anzahl Akte: 1