English version

Porosity Valley 2: Tricksters' Plot

Regie: Ayoung Kim    → Biografie anzeigen   
Land: Republik Korea
Jahr: 2019
Synopsis: Petra Genetrix, ein fiktives Wesen, das aus einem Mineralien- oder Datencluster besteht, erwacht und findet sich an der Küste der Insel Crypto Valley wieder. Petras Migrationsstatus wird überprüft und es sieht sich mit Behörden konfrontiert, die Migrant*innen mit Aliens oder Viren gleichsetzen. Es besteht die Prüfung nicht und wird im Smart Grid interniert – einer Haftanstalt für Nicht-Einheimische. Nach einer visuell-auditiven Halluzination entkommt es und folgt einer verlockenden Stimme ins Zentrum der Insel. Dort trifft es in den Höhlen auf die vorzeitliche „Cloud“ namens Mother Rock, eine transzendente Präsenz, die an diesem Ort seit Äonen existiert ... Die Installation ist die Fortsetzung von Porosity Valley, Portable Holes (2017) und erweitert diese um Petras Migrationsgeschichte. Durch die Gegenüberstellung von Flüchtlings- und Datenmigration – beides Migrationsphänomene des 21. Jahrhunderts – schafft die Arbeit eine imaginäre Raum-Zeit und befragt die „Existenz-“ und „Repräsentationsformen“ einer Gruppe jemenitischer Geflüchteter, die gerade in Südkorea angekommen sind. Weitere Szenen zeigen biopolitische Kontrolle, wie Petra sie erlebt: Geflüchtete werden als eine Art Schadsoftware behandelt.
Sprache: Englisch, Koreanisch, Arabisch
Forumsjahr: 2020
Schlagworte: Experimentalfilm

Technische Angaben

Format: Datei
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OmU
Sprache der Untertitel: Englisch
Auflösung: 1920x1080
Größe: 3,88 GB
Container: MPEG-4
Codec: H.264, AAC
Laufzeit in Minuten: 23
Farbe: Farbe
Ton: 2.0
Bildformat: 1:1,78
Bilder pro Sekunde : 24
Anzahl Akte: 1