English version

Prinzip Zufall

Regie: Romeo Grünfelder    → Biografie anzeigen   
Land: Deutschland
Jahr: 2011
Synopsis: Als das Telephon klingelt, befindet sich ausgerechnet die Person am Apparat, an die der Psycho-Physiker Dr. Johannes Hagel eben gedacht hatte. Weil die Eintrittswahrscheinlichkeiten dieser exemplarischen Zufälle jedoch nicht vorherbestimmt werden können, entwickelt der Psycho-Physiker ein entsprechend systematisiertes Experiment: Eine Modelleisenbahn fährt auf einem Gleisoval mit Ausweichstrecke. Das Ausgangssignal, wie die Weiche jeweils gestellt wird, liefert die Modelleisenbahn selbst. Im Moment, in dem sie eine Lichtschranke passiert, wird ein Wert eines PC-integrierten Zufallsgenerator ausgegeben und so eine nicht berechenbare, zufällige Stellung der Weiche erreicht. Durchläuft nun die Lokomotive den äußeren Zweig der Ausweichstelle, wird sie abrupt umgepolt, fährt über die Weiche zurück und setzt ihren Weg nach einer weiteren Umpolung entlang der inneren Verzweigung ungestört fort. Diese Umpolungen stellen langfristig eine massive Schädigung des Elektromotors dar. Da das Wahrscheinlichkeitsverhalten dieses zufälligen Prozess mit 50 zu 50 definierbar ist, unterscheidet es sich grundsätzlich von der Unvorhersehbarkeit zB zufälliger Telephonanrufe. Denn statistisch betrachtet sollte sich bei einer hinreichend großen Anzahl von Runden der Lok eine Gleichverteilung der durchlaufenen Strecken ergeben. Überraschenderweise beobachtet der Psycho-Physiker aber etwas völlig anderes. Sein Sohn, der in einem fußballbesessenen Paralleluniversum zu leben scheint und das Experiment seines Vaters nur am Rande mitverfolgt, wird schließlich Zeuge eines unerwarteten Defekts einer Glübirne. Plötzlich wird klar, daß das Experiment einen weitaus größeren Wirkungsradius umfasst, als angenommen.
Sprache: Deutsch
Schlagworte: Experimentalfilm

Technische Angaben

Format: Betacam SP
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 26
Farbe: Farbe
Ton: Dolby SR
Bildformat: 1:2,35
Bilder pro Sekunde : 24
Anzahl Akte: 1