English version

Pro

Regie: Ingo Kratisch    → Biografie anzeigen   
Land: Deutschland
Jahr: 2016
Synopsis: Versuch über das Sehen Die afrikanische Großmutter, die zur fotografierenden Ethnologin sagt: „Du machst ein Bild, um es zu vergessen“. Das „Bilderfasten“der Katholiken: Der Altar wird während der österlichen Bußzeit mit einem Vorhang verdeckt. Aber nach einer Weile haben die Gläubigen, oder die Priester das Bilderfasten nicht mehr ausgehalten und die Vorhänge mit Bilderzählungen bemalt. Und dann noch der Tourist, der inmitten einer knipsenden Reisegruppe auf die Frage, warum er kein Bild macht, antwortet: “Ich sehe mir das lieber gleich an“. Drei Beispiele zur Bildbetrachtung. Wie betrachten wir Bilder? Im Grunde wollte ich immer der Wertow’sche „Mann mit der Kamera“ für meine Zeit sein, die „Großstadtsinfonie“ von heute. Sich einen Blick auf die Gegenwart leisten. Die Arbeit am Bild, die jetzt mit „live stream“ schon in früher Kindheit beginnt, dieser Arbeit bin ich nachgegangen, obgleich ich mich immer weigerte, Kameramann zu werden. Jetzt, am Ende, habe ich den Eindruck, ich bin es doch geworden, allerdings, zum Glück, zu meinen eigenen Konditionen: Mann + Kamera. Am Ende bleibt nur das Bild. (Ingo Kratisch)
Sprache: Deutsch

Technische Angaben

Format: Datei
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Auflösung: 1920x1080
Größe: 17,64 GB
Container: MPEG-4
Codec: H.264; PCM
Laufzeit in Minuten: 75
Farbe: Farbe
Ton: Stereo
Bildformat: 1:1,78
Bilder pro Sekunde : 25