English version

Monangambeee

Regie: Sarah Maldoror    → Biografie anzeigen   
Land: Algerien
Jahr: 1969
Synopsis: "Monangambeee!" - Schrei der Revolte in Angola "Monangambeee!" Von Hütte zu Hütte, von Dorf zu Dorf weitergegeben, ließ dieser Schrei in Angola selbst die Mutigsten erblassen. Männer, Frauen und Kinder ergriffen die Flucht und suchten Deckung im Busch. "Monangambeee": das hieß soviel wie weißer Tod', zumindest jedoch eine sichere Deportation ohne Rückkehr. Früher begleitete dieser Schrei die Ankunft der portugiesischen Sklavenhändler. Heute ertönt immer noch der gleiche Schrei, das gleiche Pfeifen über die Weite Angolas: er ist Erkennungszeichen und Signal zumSammeln für die Volksbefreiungsfront. MONANGAMBEEE, das ist aber auch der Titel eines Films von Sarah Maldoror, adaptiert nach einer Novelle des nationalistischen angolesischen Schriftstellers Luandino Vieira. Vieira wurde 1961 verhaftet und verbüßt augenblicklich eine Gefängnisstrafe von 14 Jahren. (Nadia Kasji) 1971 wurde Monangambeee im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes präsentiert.
Sprache: Portugiesisch, Französisch
Forumsjahr: 1971
Forumskatalog PDF: Download

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar nach Rücksprache
Fassung: OF
Sprache der Textliste: Deutsch
Laufzeit in Minuten: 15
Farbe: S/W
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,37
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 163
Gewicht: 0.75
Anzahl Akte: 1