English version

Po di Sangui

Deutscher Titel: Blutbaum
Regie: Flora Gomes
Land: Guinea-Bissau
Jahr: 1996
Synopsis: Verankert in der mündlichen Erzähltradition Afrikas, führt uns PO DI SANGUI in das Walddorf Amanha Lundju, wo man die Geburt eines Kindes durch das Pflanzen eines Baumes feiert. Die Bäume werden als spirituelle Zwillingsgeschwister betrachtet, doch jedem gepflanzten Baum steht eine Vielzahl anderer gegenüber, die der gierige Staat für Brennund Bauholz vernichtet. Die Geschichte beginnt, als der Wanderer Dou in das Dorf zurückkehrt und erfährt, dass sein Zwillingsbruder Hami jüngst ohne erkennbare Ursache verstorben ist. So wie es Brauch ist, übernimmt Dou die Verantwortung für Frau und Kinder seines Bruders. Doch überall im Dorf wird er mit Hami verwechselt, sogar von seiner eigenen Mutter. Verunsichert sucht Dou den Baum seines Bruders auf und bittet ihn um Rat. Die Botschaft des Films hat nichts von ihrer Aktualität eingebüßt: Er thematisiert die Brutalität der Umweltzerstörung und die fortschreitende Abholzung der natürlichen Ressourcen Guinea-Bissaus, ebenso wie die Konflikte zwischen einer zerstörerischen Moderne und Traditionen, zu deren Kern der Schutz der Umwelt gehört.
Sprache: Guineabissauisches Kreol

Technische Angaben

Format: 35mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OmU
Sprache der Untertitel: Deutsch, Französisch
Laufzeit in Minuten: 95
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,66
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 2602
Gewicht: 19
Anzahl Akte: 5