English version

Auf keiner Stätte zu Ruhen

Regie: Jutta Sartory    → Biografie anzeigen   
Regie: Ingo Kratisch    → Biografie anzeigen   
Land: BRD
Jahr: 1981
Synopsis: Es scheint als habe Hölderlin in seinem Briefroman „Hyperion“ nicht nur versucht, den ewigen Widerspruch zwischen den Menschen und der Welt in einer höheren Einheit zu überwinden, sondern als sei es ihm auch gelungen, denn Zwiespalt zu überbrücken, indem er den Menschen untrennbar von der Natur und der Geschichte darstellt. Dass der Widerstreit aufgehoben werden kann, fordert zur Auseinandersetzung heraus. Die Bilder zu den ausgewählten Textstellen reflektieren den Weg der Erkenntnis und den Wunsch, sich an die Welt zu binden und sich gleichzeitig zu entziehen. Der Film besteht aus einer Folge konkreter Bilder und verdichteter Ausschnitte, die, von gespielten Szenen unterbrochen, einander abwechseln, sich dem Text nähern und ihm entgegenwirken. Er entstand aus einer spielerischen Annäherung an die strengen Form. (Jutta Sartory & Ingo Kratisch)
Sprache: Deutsch
Forumsjahr: 1981

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 52
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,37
Länge in Meter: 566
Gewicht: 2.6
Anzahl Akte: 1