English version

The Basis of Make-Up

Regie: Heinz Emigholz    → Biografie anzeigen   
Land: BRD
Jahr: 1974, 1982
Synopsis: Photographie und jenseits – Teil 1 Zeichnungen und Schriften Basisfilm und Mastertape zu den Spielfilmen ›Normalsatz‹, ›Die Basis des Make-Up‹ und ›Die Wiese der Sachen‹. Darsteller sind zweiundvierzig bebilderte Notizbücher von Heinz Emigholz aus den Jahren 1974 bis 1983, ein Notizbuch von Heinrich Emigholz aus dem Jahr 1941, ein grosses Skizzenbuch aus den 70er Jahren, zwei Dutzend Fotografien aus 100 Hudson Street, 240 President Street, 325 West 11th Street, Kleine Reichenstrasse 2, 36 Sherman Street, 236 Elizabeth Street, 29 John Street und Zippelhaus 6, sowie achtzig Zeichnungen aus der Serie ›Die Basis des Make-Up‹ in Positiv und Negativ. Der Inhalt der Darstellungen ist das Vermächtnis einer Person, die in dem Film ›Normalsatz‹ als melancholischer Stadtwanderer, in ›Die Basis des Make-Up‹ als Teppichhändler und in dem Film ›Die Wiese der Sachen‹ als Verwandlungskünstler auftritt. „Die Filme The Basis of Make-Up (I) und (II) stellen den Kern dar, um den meine Spielfilme kreisen. Ich stelle sie mir als Intermezzo oder Rekapitulationen zwischen den langen Filmen vor - die Datenbank als Pausenfilm. Die Türen werden auf- und sofort wieder zugemacht, die Paradoxie von Film wird auf die Spitze getrieben, dass man etwas bekommt, was einem sofort wieder genommen wird.“ (Heinz Emigholz)
Sprache: Kein Dialog
Forumsjahr: 1984
Forumskatalog PDF: Download
Schlagworte: Experimentalfilm

Technische Angaben

Format: 35mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 21
Farbe: Farbe
Ton: Stumm
Länge in Meter: 560
Gewicht: 4.2
Anzahl Akte: 1