English version

Partisans of Vilna

Deutscher Titel: Die Partisanen von Vilna
Deutscher Titel: Die Partisanen von Wilna
Serientitel: Asynchron. Dokumentar- und Experimentalfilme zum Holocaust ( )
Regie: Josh Waletzky    → Biografie anzeigen   
Land: USA
Jahr: 1985
Synopsis: Der Film beginnt mit Dokumentaraufnahmen vom Eichmann-Prozess im Jahr 1961. Wir sehen und hören den jüdischen Schriftsteller Abba Kovner, der den von ihm verfassten und am 31. Dezember 1942 im Ghetto Wilna bei einer geheimen Versammlung von hundertfünfzig Mitgliedern der Hehalutz-Bewegung verlesenen Aufruf zum Widerstand vorträgt. Abba Kovner ist einer von vierzig ehemaligen Widerstandskampfern, die der Regisseur Josh Waletzky im Rahmen der Recherchen zu seinem Film aufgesucht und befragt hat. Mit der Montage ihrer Erzählungen, die durch Fotografien und zeitgenossische Dokumentaraufnahmen ergänzt werden, gelingt ihm die Rekonstruktion der Geschichte des jüdischen Widerstands innerhalb und außerhalb des Ghettos Wilna. Lieder und Musikstücke spielen eine wichtige Rolle für die in PARTISANS OF VILNA geleistete Erinnerungsarbeit: Zu hören sind in dem Film traditionelle Lieder ebenso wie Lieder aus den Ghettos und jiddische Interpretationen bekannter Partisanenlieder.
Sprache: Hebräisch, Jiddisch, Englisch
Forumsjahr: 1986
Forumskatalog PDF: Download

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OmU
Sprache der Untertitel: Englisch
Laufzeit in Minuten: 130
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 1431
Gewicht: 6.5
Anzahl Akte: 2