English version

Kasei no kanon

Englischer Titel: The Mars Canon
Regie: Kazama Shiori    → Biografie anzeigen   
Land: Japan
Jahr: 2001
Synopsis: Die 29jährige Kinuko unterhält eine Beziehung zu dem 43jährigen Büroangestellten Kouhei. Jeden Dienstagabend gehen sie zusammen essen und verbringen anschließend die Nacht im Hotel. In der übrigen Woche lebt Kouhei mit seiner Familie zusammen. Eines Tages lernt Kinuko den Straßenpoeten Manabe und die junge Hijiri kennen, die es nicht richtig findet, dass Kinuko ein Verhältnis mit einem verheirateten Mann hat. Sie sucht Kinuko auf und widmet sich bald hingebungsvoll der Pflege ihrer neuen Freundin. Dann zieht sie in der Nachbarwohnung ein... Kazama Shiori: „Ich weiß nicht, wie man die Fesseln des Hasses zerreißen kann. Aber ich möchte selbst die kleinsten Liebesempfindungen würdigen – auch wenn das am Ende nichts bringt. Man kann in die glücklichen Erinnerungen eines Menschen nicht eindringen. Man kann sie nur heraufbeschwören und sich immer wieder vor Augen führen – auch wenn einem dabei unter Umständen ein wenig weh ums Herz wird. Der Titel The Mars Canon bezieht sich auf die astrologische Entsprechung der Themen ‘Mars’: Kampf – Sex – Liebe sowie auf die musikalische Bedeutung von ‚Kanon’.“
Sprache: Japanisch
Forumsjahr: 2002
Forumskatalog PDF: Download

Technische Angaben

Format: 35mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OmU
Sprache der Untertitel: Deutsch
Laufzeit in Minuten: 122
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,85
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 3333
Gewicht: 24.4
Anzahl Akte: 7