English version

Dreams That Money Can Buy

Deutscher Titel: Träume zu verkaufen
Regie: Hans Richter    → Biografie anzeigen   
Land: USA
Jahr: 1944, 1947
Synopsis: "Dreams that money can buy" ist eine Anthologie disparater Episoden, die Hans Richter nach Entwürfen und unter Mitarbeit seiner alten Freunde aus der Avantgarde drehte: Duchamp lässt einen Akt die Treppe hinabsteigen, nur bekleidet mit Roto-Reliefs; Max Ernst verfilmt seine Collagen über das Triebleben junger Mädchen; Man Ray verspottet Kinozuschauer, die sich mit Filmhelden identifizieren; Alexander Calder steuert seine abstrakten Mobiles und Zirkusdrahtpuppen bei und Fernand Léger eine Satire auf Erotik zwischen Schaufensterpuppen. Richters eigene Episode handelt von einem Menschen mit blauer Haut, der schlicht anders ist. Surrealistische Phantasien stehen neben abstrakten Konstruktionen, die Musik von John Cage neben der von Edgar Varèse.
Sprache: Englisch
Schlagworte: Experimentalfilm

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 84
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,33
Bilder pro Sekunde : 24
Länge in Meter: 917
Gewicht: 4.2
Anzahl Akte: 2