English version

Klassenkampf in Amerika

Regie: Stefan Hayn    → Biografie anzeigen   
Land: Deutschland
Jahr: 1993
Synopsis: KLASSENKAMPF IN AMERIKA nimmt auf persönliche Weise Bezug auf das Attentat der Arzthelferin Adelheid Streidel im April 1990. Streidel attackiert auf einer Wahlveranstaltung Oskar Lafontaine, den SPD-Kanzlerkandidaten für den ersten gesamtdeutschen Bundestag, mit einem Messer. Im November 1990 wird sie zur Unterbringung in einer psychiatrischenKlinik verurteilt. "Quer durch das Ostberliner S-Bahn-Netz verfolgt Hayn den Alltag eines fliegenden Händlers. Ein anderes Mal unterhält sich der Filmemacher minutenlang sehr einfühlsam über Schizophrenie mit einem Rentner, der scheinbar alle Stadien eines Foucault'schen Machtspiels durchlaufen musste. Dem alten Mann steht Godard mit einem eingeblendeten Zitat zur Seite: 'Manchmal, wenn man ganz allein ist, muss man sich verdoppeln können, sein Vaterland verraten oder eine zweite Nationalität annehmen, das heißt wirklich doppelt sein können'." (Harald Fricke, taz 25.6.1993)
Sprache: Deutsch
Schlagworte: Experimentalfilm

Technische Angaben

Format: 16mm
Verleihstatus: Ausleihbar
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 18
Farbe: Farbe
Ton: Lichtton
Bildformat: 1:1,37
Bilder pro Sekunde : 25
Länge in Meter: 199
Gewicht: 0.9
Anzahl Akte: 1