English version

Rohfilm

Regie: Wilhelm Hein
Regie: Birgit Hein    → Biografie anzeigen   
Land: BRD
Jahr: 1968
Synopsis: Die Materialfilme von B+W Hein gehören zu den Pionierwerken des europäischen Avantgarde Films zum Ende der 60er Jahre. In ihnen geht es um Film als bildnerisches Medium, dessen Ästhetik auf den Eigenschaften des Filmmaterials und den Wahrnehmungsgesetzen beruht. In ROHFILM 1968 wird das reale Bild zerstört. “Er beinhaltet direkte Filmcollage und manuelle Attacken auf das Zelluloid. Seine physische Präsenz ist überwältigend. In "625" wurde ein bildloses `rauschendes‘ Fernsehbild mit unterschiedlicher Geschwindigkeit abgefilmt. Ein neues Element erscheint, der ‚Balken‘, der in Breite und Bewegung variiert... die erste schöpferische Anwendung der Umlaufblende der Filmkamera.“ (David Curtis 1971).
Sprache: Kein Dialog

Technische Angaben

Format: DVD
Verleihstatus: Ausleihbar nach Rücksprache
Fassung: OF
Laufzeit in Minuten: 22
Farbe: S/W-Farbe
Anzahl Akte: 1